Freitag, 25. April 2014, 08:58 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Bitte Beachten!

Wer nach einer "Passwort vergessen Aktion" kein neues Passwort erhält, die Mail also auch nicht im Spam findet, hat eine ungültige Mailadresse im Profil. In diesem Fall bitte eine Mail an info(at)videofreunde.ch senden (das (at) durch @ ersetzen).

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: videofreunde.ch. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Beiträge: 3

1

Donnerstag, 22. November 2012, 18:36

Kleine Vorstellung von mir.

Hallo Filmemacher.

Bin schon ein weilchen hier eingetragen, aber mir ist wohl nie eingefallen mich mal vorzustellen.
Also mein Name ist Markus, gehe gegen die 44 zu und habe vor ca. 2-3 Jahren das Hobby Filmen entdeckt. Naja nicht ganz. Mein Vater hat sich eine neue Kamera gekauft und mir die alte gegeben. Eine Panasonic NV-DX100 mit all seinen alten Batterien und DV-Cassetten :-) . Beim rumprobieren wurde mein Interesse immer mehr geweckt und schon war ein neues Hobby geboren.
Vor zwei Jahre ging ich das erste mal mit meiner Frau nach Brasilien und ich dachte, wäre ja schön blöd die Kamera nicht mitzunehmen. Laptop plus eine Karte wo ich die Kamera anschliessen und das Filmmaterial überspielen konnte habe ich von meinem besten Freund zum Geburtstag bekommen (nur die Karte natürlich). Habe zu Hause alles probiert, funktionierte einwandfrei.
In Brasilien aber dann eine böse überraschung. Ich konnte schon den Film beginnen zu überspielen, aber es brach die übertragung nach ca. 10 Min. ab. " Kann Kamera nicht finden " *frust*.
Naja dann ging es los, Kassetten kaufen, sparsam umgehen, was filmen was nicht.

Ungefähr in zwei Wochen, wollen wir wieder nach Brasilien gehen. Natürlich mit Kamera. Ich habe mir jetzt meine eigene erste Kamera gekauft . Wieder eine Panasonic, eine HC-X909. Was ich mit rumprobieren so an Filmmaterial aufgenommen habe gefällt mir, also Qualitativ gut. Ein Dreibein Namens Giottos MH 5001 nenne ich auch mein eigen und ein Preisgünstiges Schneideprogramm VideoDeluxe 2013 MX ebenfalls. Die Kamera noch mit einem billigen UV-Filter versehen, falls wirklich mal ein Stein oder sonst was ins Objektiv fliegen will (Tipp aus einem Forum).

Nun finde ich das Stativ etwas schwer für die Ferien. Mag mich erinnern, vor zwei Jahren - ja da habe ich so ziemlich all das gemacht, wo jeder ambitionierter Filmer die Hönde über den Kopf schlägt und sagt, oh Gott .... :)
Filmen wären dem Laufen und Autofahren, Zoomen und brutale schwenks :S , dass einem fast schlecht wird. Damals hatte ich auch ein billiges Stativ, wackelig, schnellverschluss lotterte nach wenigem gebrauch.
Habe mich im Forum ein wenig umgesehen und was von Einbeinstativen gelesen. Kompackt, schnell aufgebaut, stabil usw....
Da ich sozusagen kurz vor abreise bin, fehlt mir die Zeit jetzt noch Läden abzuklappern und Stative auszuprobieren. Da ich bei Brack.ch schon die Kamera kaufte und mir jetzt noch Ersatzbatterien zulegen möchte, dachte ich mir ich schaue gleich mal wegen den Einbeinstativen nach. Und ehrlich gesagt kann ich nicht mehr allzuviel ausgeben, da fallen Carbonstative schon mal weg. Ich hab mir mal nach etwas suchen den 'Manfrotto MM294A4' rausgepickt plus eventuell den Manfrotto 243 RC Neigekopf.
Ich weiss, ich sollte das Stativ selber antesten. Aber mir fehlt wegen den Vorbereitungen echt die Zeit, und doch würde ich gerne mal das Filmen mit einem Einbein probieren.

Tja, das wär's dann mal von mir. Vorstellung plus Frage.

Bis bald

Markus

Edi

Luftkutscher der Teammitglieder

Registrierungsdatum: 14. Juni 2002

Beiträge: 8 601

Geschlecht: Männlich

PC: i7/2.93 GHz/8 GB RAM/Bootdisk SATA 250 GB + 2 x SATA je 1 TB + 1 x ext. FP 1 TB /Win7 Ultimate 64Bit / GraKa NVidia GTX285 1024 mb

Software: CS5 Prod. Prem.

2

Freitag, 23. November 2012, 09:27

Hallo Markus

Vielen Dank für Deine Vorstellung.
Herzlich willkommen bei den Videofreunden. :bia:

Leider kann ich Dir aber nichts zu Deinem gewünschten Stativ sagen. Hoffentlich kann Dir aber ein anderes Mitglied helfen!

Lieben Gruss
Edi
Freundlichkeit ist ansteckend

Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:

Registrierungsdatum: 27. Mai 2008

Beiträge: 36

3

Samstag, 24. November 2012, 20:48

Hi Markus,

vielleicht ist dieses hier das richtige für Dich:

Manfrotto 560B Fluid Video Monopod Einbeinstativ


Ich benutze für Reisen ein ganz kleines Dreibeinstativ, wiegt nur 500 Gramm, gibt es überall für 15 Euro, und ist manchmal für den Zoombereich wichtig.
Viel Erfolg wünscht cutaway


www.bdfa.de - über 180 Videoclubs in Deutschland - schau doch mal rein

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Beiträge: 3

4

Samstag, 24. November 2012, 21:55

Hallihallo

Zunächst mal danke für Eure antworten:

@goldwingfahrer : danke für den Link, habe ich mir mal angesehen. Na da gibt es einiges durchzuackern 8) .

@AndreasBloechl : das mit dem Stativkopf habe ich mir auch schon durch den Kopf gehen lassen. Braucht man das überhaupt. Es gibt ja auch Stativköpfe mit einem SchwenkArm (sagt man das so?). Kann mir aber kaum vorstellen wie man damit vernünftige Schwenks hinkriegen könnte. Da ist doch besser ein Tripod, nicht? Andererseits finde ich es praktisch nicht immer wieder die Kamera rauf- und wieder runterschrauben zu müssen, wenn man zum Beispiel nur mal mit der Hand was filmen möchte.

@cutaway : Habe mir den 560B mal angeschaut (Tests, Youtube). Sind diese Füsschen nicht etwas heikel für diverse Einsätze. Wohlverstanden, ich möchte das Einbein einfach (am besten in einer Tragetasche zum umhängen) zum 'spazieren' mitnehmen. Meine Frau (Brasilianerin) möchte mir gerne viele Sehenswürdigkeiten zeigen die ich ebenfalls gerne Filmen würde und dann in einem fertig geschnittenen Film meinen Eltern zeigen könnte. Also ich hätte das Ding fast täglich mit dabei (ja ausser am Strand bein baden, oder wenn wir ausgehen). Und ich denke mir : füsschen ausklappen, einklappen, ausklappen usw.... naja. Oder sehe ich das total falsch?

Liane

Mitglied

Registrierungsdatum: 25. Juni 2002

Beiträge: 548

Geschlecht: Weiblich

Software: MSP 7.3

5

Montag, 26. November 2012, 15:50

Hallo Markus,

nun, Du hast ja einen recht leichten Camcorder. Daher verlinke ich mal auf einen alten Beitrag von mir. Dieses Einbein nehme ich immer noch sehr gern, wenn ich auf Gruppenreisen unterwegs bin, es ständig tragen (auch bergauf/bergab) und einfach schnell reagieren & filmen will.

Viele Grüße
Liane :hallo:
Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beiträge: 2 949

Geschlecht: Männlich

6

Dienstag, 27. November 2012, 13:12

Markus

In Bezug auf welches Stativ und Fluidkopf bekommst hier
http://www.videotreffpunkt.com/index.php
sicher genug Antworten.
Selber filme ich schon lange nicht mehr,hab genug zu tun um defekte und gelöschte Schnipsel wieder herzurichten......

Filmen können Viele....Gelöschte und Nichtmehrabspielbare dagegen nur wenige wieder herrichten.

AndreasBloechl

Bit-Vergleicher

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2003

Beiträge: 1 897

Geschlecht: Männlich

7

Dienstag, 27. November 2012, 21:54

Will auch mal Hallo sagen.

Stativ ist halt so eine Sache, zum Filmen und Fotografieren braucht man wenn möglich immer zwei verschiedene Köpfe. Ich habe mir vor langer Zeit auch ein Manfrotto mit Fluidkopf gekauft aber höchsten 10mal verwendet. Ist halt einfach sperriges Zeugs was du mitschleppst. Aber bei Manfrotto liegst du schon gut im rennen, die bauen da schon super Sachen.
mfG Andreas
Go through life with honesty

Registrierungsdatum: 22. Juli 2012

Beiträge: 28

8

Freitag, 30. November 2012, 13:37

Willkommen auch von mir! :)

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Beiträge: 3

9

Freitag, 30. November 2012, 21:57

Hallo zusammen.
Ich habe mich jetzt mal für einen 'Dörr Mp170'-Einbeinstativ (mit Tasche) entschieden, dazu noch den 'Dörr db22' Kugelkopf. Beides unte 100Fr. was ja meine Absicht war.
Die Stativtasche kann ich leider nur gebrauchen sofern ich das Stativ ohne Kopf mitnehme - hmmmm finde ich etwas blöd. Auch ist es keine Tasche die man sich umhängen könnte.
Ihr die sicher schon oft in die Ferien gegangen seid mit Eurer Ausrüstung, was würdet Ihr mir so empfehlen?
Ach ja, ist eine Versicherung der Kamera angebracht, hat das schon mal jemand von Euch gemacht?

Würde mich auf Tipps freuen.

MfG

Markus

HangLoose

Mitglied

Registrierungsdatum: 13. Juni 2002

Beiträge: 69

Geschlecht: Männlich

10

Dienstag, 4. Dezember 2012, 12:41

Hallo Markus,
Zu deiner Frage nach der Kameraversicherung, da stand ich vor ein paar Jahren auch da ich mir eine neue Cam kaufte (3,5 K Euro) mein Versicherer riet allerdings mir davon ab, da die Versicherungpämie dann doch sehr hoch sei. Geklaut wurde sie mir allerdings noch nie und heute ? da wird sie wahrscheinlich nicht mehr geklaut :wacko: .