Freitag, 31. Oktober 2014, 21:34 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

Bitte Beachten!

Wer nach einer "Passwort vergessen Aktion" kein neues Passwort erhält, die Mail also auch nicht im Spam findet, hat eine ungültige Mailadresse im Profil. In diesem Fall bitte eine Mail an info(at)videofreunde.ch senden (das (at) durch @ ersetzen).

Registrierungsdatum: 27. März 2003

Beiträge: 23

Geschlecht: Weiblich

1

Freitag, 4. November 2011, 16:13

Frage zur Filmausgabe bei Corel Videostudio X3

Hallo Zusammen,



ich brauche mal bitte einen Rat. Ich hab eine neue Panasonic HS60 die
wunderschöne Filme im AVCHD Format macht. Jetzt bearbeite das Video mit
X3 , aber beim Ausgeben des Films habe ich so meine Probleme.



Wenn der Film zu groß wird, länger als 30 Minuten dann fügt das Progi
das Rohmaterial bei *Disc erstellen* gar nicht mehr ein....das dauert
eine Ewigkeit und nichts passiert, obwohl mein PC einen QuadCore als
Prozessor hat, scheint es trotzdem nicht zu klappen.



Also, dann hab ich jetzt folgendes gemacht, Film ausgeben in DVD 4:3,
und danach mit AVS Converter zur richtigen DVD gemacht. Leider sieht das
Ergebniss auf einem Flachbildschirm eher bescheiden aus.



Kann ich da noch was verbessern? Oder was mache ich da ganz falsch? Danke Euch.



LG Andrea
Herzlichen Dank Tertulla

Edi

Luftkutscher der Teammitglieder

Registrierungsdatum: 14. Juni 2002

Beiträge: 8 621

Geschlecht: Männlich

PC: i7/2.93 GHz/8 GB RAM/Bootdisk SATA 250 GB + 2 x SATA je 1 TB + 1 x ext. FP 1 TB /Win7 Ultimate 64Bit / GraKa NVidia GTX285 1024 mb

Software: CS5 Prod. Prem.

2

Freitag, 4. November 2011, 18:08

Hallo Andrea

Da kann ich nur raten, da ich nicht über Corel Videostudio X3 verfüge.
Auf einer DVD haben nicht mehr als ca. 30 Min Film in voller HD Auflösung Platz.
Versuche es mal mit einer Blu-Ray Disk, wie sieht es dann aus?

Liebe Grüsse
Edi
Freundlichkeit ist ansteckend

Wenn die Trümmer des Flugzeuges in der Pistenachse liegen und der Pilot aus eigener Kraft im Restaurant ein Bier bestellen kann, ist die Landung als gelungen zu betrachten. :feixen:

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beiträge: 2 971

Geschlecht: Männlich

3

Freitag, 4. November 2011, 19:20

Oder direkt eine mp4 Datei erstellen,Inhalt AAC + H.264

Da brauchts weder einen BR Brenner noch einen BR-Abspieler
Diese mp4 kann von allen neueren Mediaplayer abgespielt und per HDMI an den TV geleitet werden.

Registrierungsdatum: 27. März 2003

Beiträge: 23

Geschlecht: Weiblich

4

Samstag, 5. November 2011, 07:09

Guten Morgen,

BR besitze ich leider nicht.

Einen Medaiplayer zwar auch nicht, aber den zu beschaffen wäre nicht die Schwierigkeit. Du meinst dann, die Videos auf einen USB Stick und dann in den Mediaplayer?

Oder gibt es alternativ dazu eine SW die bessere Ergebnisse liefert?

Danke euch, LG Andrea
Herzlichen Dank Tertulla

Registrierungsdatum: 27. Mai 2008

Beiträge: 36

5

Samstag, 5. November 2011, 09:28

Hi,

für 80 Euro gibt es schon einen Bluray-Player, z.B. von LG, der DVDs, Blurays und vor allem Videos von der Festplatte oder USB-Stick über den USB-Anschluss abspielen kann. Damit hält man sich alle Optionen frei.

Grüße cutaway

Registrierungsdatum: 27. März 2003

Beiträge: 23

Geschlecht: Weiblich

6

Samstag, 5. November 2011, 16:34

Hallo,

wie gibts du den Film aus? Ich meine welches Format?

LG Andrea
Herzlichen Dank Tertulla

Ähnliche Themen